Marokko

Rif-Bewohner kämpfen weiter

Die Bewohner des Rif-Gebiets im Nordosten Marokkos kämpfen unbeugsam gegen die Unterdrückung durch das Regime des Königs (siehe ICOR-Homepage). Das Regime verhaftete jetzt über 450 Jugendliche als politische Häftlinge und hält sie in Marokkos Gefängnissen fest. Darunter sind über 40 Minderjährige, davon sogar sieben Kinder. Sie werden ihrer Freiheit beraubt, den Familien entzogen. Sie können nicht in die Schule. Der einzige Grund für die Verhaftung dieser Kinder war, dass sie an einer Demonstration für Menschenrechte teilgenommen hatten.