Dominikanische Republik

Ärzte streiken für Gehaltserhöhung

Am Mittwoch traten die in der dominikanischen Ärzte-Vereinigung CMD organisierten Ärzte in einen 48-Stunden-Streik. Die meisten sind bei staatlichen Krankenhäusern angestellt. Sie antworten damit auf die vollständige Missachtung ihrer Forderungen durch die Regierung. Im vorigen Jahr versprochene Gehaltserhöhungen wurden nur zu einem Bruchteil ausgezahlt. Auch andere Vereinbarungen z.B. zu Pensionen wurden nicht eingehalten.