Bayern

Für Seehofer wird es eng und enger

Nach dem Wahldebakel für die CSU bei den Bundestagswahlen erschallen die Rufe nach einem personellen Neubeginn an der Parteispitze häufiger und lauter. Im Herbst 2018 sind Landtagswahlen. In den mächtigen CSU-Bezirken schwindet der Rückhalt des Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Die Oberpfalz und Oberfranken haben sich bereits für einen geordneten Übergang an der Spitze ausgesprochen, in anderen Bezirken gärt es. In München habe es ein "Geheimtreffen" gegeben, bei dem sich die Mehrheit der Kreisvorsitzenden dafür ausgesprochen habe, Seehofer zum Rücktritt aufzufordern. Im November findet ein CSU-Parteitag statt.