Antisemitismus-Keule

Reaktionärer Antrag der Grünen Jugend Bayern

Auf ihrer Landesdelegiertenkonferenz am 7. Oktober beschloss die Jugendorganisation von Bündnis 90/Die Grünen Bayern einen Antrag, wonach jegliche Zusammenarbeit mit Befürwortern der Boykott-Kampagne gegen die israelische Besatzungspolitik zu unterbleiben habe. Es gab offenbar keinerlei Diskussion über den Antrag. Damit greift die Grüne Jugend Bayern sogar noch dem geplanten Beschluss des Münchner Stadtrats vor, wonach Israelkritikern kein städtischer Raum mehr zur Verfügung gestellt werden dürfe.