Siegmar und das Autokartell

Prozess Siegmar Herrlinger gegen Porsche am 24. Oktober

Mitten im Wahlkampf erhielt Siegmar Herrlinger, Porsche-Beschäftigter seit 39 Jahren und Direktkandidat der Internationalistischen Liste/MLPD, eine fristlose Kündigung. Eine neuerliche "vorsorgliche" Kündigung ließ Porsche ihm am 5. Oktober zustellen. Offenbar fürchtete der Konzern, beim Prozess vor dem Arbeitsgericht wieder eine Niederlage einzustecken. Siegmar klagt auf sofortige Weiterbeschäftigung. Inzwischen wurde der Prozesstermin zweimal verschoben. Der jetzt angekündigte Gerichtstermin ist am 24. Oktober 2017 um 10.30 Uhr (Arbeitsgericht Stuttgart, Johannesstraße 86, Saal 024, Hochparterre). Kommt zahlreich und stärkt Siggi den Rücken!