Papier

Abgeordnete gegen weiteren Rechtsruck der CDU

Eine Gruppe von CDU-Politikern wehrt sich gegen einen weiteren Rechtsruck der Partei. In einem Papier namens "Standortbestimmung" schreiben sie, dass die vermeintlich "zu liberale" Flüchtlingspolitik von Angela Merkel nicht die Ursache für das schlechte Abschneiden der CDU/CSU bei den Bundestagswahlen gewesen sei. Sie wollen stattdessen am früheren "Mitte"-Kurs der CDU festhalten, der vor allem in einer Anpassung an sozialdemokratische Positionen bestand.