Demo-Bündnis

Pariser Klimavertrag ist eine "Mogelpackung"

Das bundesweite Bündnis „Weltklima-Aktionstag 11.11. Bonn“ , das an diesem Tag zu einer Großdemo am Bonner Münsterplatz aufruft, kritisiert nicht nur die Unverbindlichkeit des Pariser Klimaabkommens.

Von Bündnis „Weltklima-Aktionstag 11.11. Bonn“

Dieses habe sich, spätestens mit den klimapolitischen Erklärungen der G20-Staaten in Hamburg, sogar als „Mogelpackung“ erwiesen.

Klimaabkommen von Paris ist eine Mogelpackung

Im Demonstrationsaufruf des Bündnisses ist zu lesen: „Im Juli 2017 haben die G20-Staaten, die zusammen für 75 Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich sind, mit ausdrücklichem Bezug auf das Abkommen von Paris öffentlich bekundet, die Klimaerwärmung auch mit Atomenergie, Fracking und vermeintlich 'sauberer' fossiler Energie 'bekämpfen' zu wollen. Damit entlarvt sich dieses Pariser Abkommen als Mogelpackung.“

 

Bündnis-Sprecherin Carlotta Grohmann erklärte dazu: „Viele Menschen nehmen den Pariser Klimavertrag als zwar unzureichenden, aber immerhin richtigen Schritt wahr. Es ist jedoch gar kein verpflichtender Vertrag, sondern eine völlig unverbindliche Absichtserklärung. Keine der G20-Regierungen hat wirklich die Absicht, die lukrativen Öl-Kohle-Erdgas-Industrien in ihren Profiten beschneiden zu wollen.“

 

Das Bündnis will deshalb anlässlich der 23.Weltklimakonferenz gegen die Verschleppung und Verhinderung ernsthafter Sofortmaßnahmen zum Klimaschutz protestieren.

Auf zum 11. November nach Bonn!

Die bundesweite Demonstration findet am 11. November in Bonn statt. Die Auftaktkundgebung beginnt um 12.30 Uhr. Die Abschlusskundgebung wird gegen 16 Uhr stattfinden. Veranstaltungsplatz ist jeweils der Münsterplatz.