Tschechien

Neofaschisten-Bande führt Schießtrainings durch

Am Tag der Bundestagswahl griffen Beamte des GSG 9 am Grenzübergang im bayerischen Schirnding eine Gruppe von 12 Neofaschisten auf, die von einem Waffentraining in Tschechien nach Deutschland zurückkehrte. Bei der Gruppe handelte sich um die deutsche Sektion des Netzwerks "Combat 18". Combat 18 steht für "Kampftruppe Adolf Hitler". Sie wurde 1992 in Großbritannien gegründet. Ihre Mitglieder verübten Anschläge auf politische Gegner, Migranten und Journalisten in ganz Europa. Combat 18 ist weiterhin nicht verboten. Noch im vergangenen Dezember hatte die Bundesregierung erklärt, von Waffentrainings bei Combat 18 sei ihr nichts bekannt. Ermittlungen gegen Neofaschisten in Thüringen waren wieder eingestellt worden.