VW

"Polarisierte Zeiten - nicht spalten lassen"

Die Kollegenzeitung Vorwärtsgang - von Kollegen für Kollegen in den deutschen VW- Audi, Porsche- und MAN-Werken hat folgenden Artikel veröffentlicht:

Aus dem Vorwärtsgang

Die Bundestagswahl sorgt für viele Diskussionen. Die bisherigen Regierungsparteien haben eine klatschende Ohrfeige bekommen – mit historisch schlechten Ergebnissen.

AfD ist kein Protest

Die Wahl der AfD geschah oft aus Protest. AfD ist aber kein Protest, sondern Hetze, Lügen und Rückschritt. Sie behauptet unter anderem, dass die massiven Klimaänderungen nicht vorwiegend menschengemacht seien und will bei Scheidungen die „Schuldfrage“ wieder einführen – herzlichen Dank!

 

Die Internationalistische Liste/MLPD hat die politische Bühne mit Bravour betreten. Sie ist ihrem Ziel deutlich nähergekommen: Jeder, der eine linke Alternative sucht, soll sie finden können. Sie hat ihre Stimmenzahl wesentlich erhöhen können. Jede Stimme war dabei ein Ergebnis des persönlichen Kennenlernens, bewusster Auseinandersetzung mit den Zielen und Inhalten der Internationalistischen Liste/MLPD und/oder mit ihren Kandidatinnen und Kandidaten. So bewusst müssen wir auch an die Aufstellung der IG-Metall-Listen zur Betriebsratswahl herangehen, statt einfach immer dieselben Leute zu wählen. Es ist den Herrschenden insgesamt gelungen, dass die Menschen irgendeine der etablierten Parteien wählen, meist um eine andere zu verhindern, weniger aus Überzeugung. Aber zufrieden mit den Verhältnissen ist kaum eine/r.

Aus dieser Wahl darf keine Spaltung entstehen

Wir Arbeiterinnen und Arbeiter und Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter müssen mit dafür sorgen, dass aus dieser Wahl keine Spaltung entsteht, dass die Rechten weder im Werk noch in der Gesellschaft Oberhand kriegen. Und an alle, die die AfD gewählt haben: Informiert euch richtig, ihr werdet belogen und getäuscht von Großunternehmern (Hans-Olaf Henkel), Faschisten und Aasgeiern des Kapitalismus.

Der komplette Artikel steht hier als pdf-Datei zur Verfügung