Korruption

Erneute Proteste in Rumänien

Am Sonntag gingen mehr als 20.000 Rumänen in verschiedenen Städten auf die Straße und forderten, dass die Regierung ihre Pläne aufgibt, die Anti-Korruptions-Gesetze weiter aufzuweichen. In  der Hauptstadt Bukarest beteiligten sich rund 12.000 Menschen mit Sprechchören wie "Wir wollen keine Nation von Dieben sein". Vor neun Monaten hatten die größten Massenproteste seit 1990 die Regierung gezwungen, ihr entsprechenden Gesetzesentwürfe zurückzuziehen.