Katalonien

Generalstreik für die Freiheit politischer Gefangener

Mit einem Generalstreik sowie Straßen-, Autobahn- und Schienensperren protestierten am Mittwoch zehntausende Katalanen gegen die Zwangsverwaltung durch die spanische Regierung. An einigen Stellen ging die spanische Nationalpolizei mit Gewalt gegen Streikende vor, wie man es am 1. Oktober beim Referendum gesehen hat. Die katalanische Regionalpolizei Mossos d'Esquadra hat einzelne Streikende weggetragen. Es bildeten sich riesige Staus. Züge und der öffentliche Nahverkehr fielen weitgehend aus, Schulen und Universitäten blieben geschlossen.