Ostdeutschland

Metaller wollen gleiche Arbeitszeit

In einem Offenen Brief an die Bezirksleitung des Bezirks Mitte der IG Metall schreiben dazu Mitglieder des Tarifpolitischen Arbeitskreises der Geschäftsstelle Jena-Saalfeld (Auszüge):

Von LabourNet Germany
Metaller wollen gleiche Arbeitszeit
Metaller protestieren bei einem Warnstreik während der Tarifrunde 2016 gegen die Entlassung von Gewerkschaftern beim Magdeburger Windkrafthersteller Enercon (Foto: RF)

Wir sind nicht nur Mitglieder des Tarifpolitischen Arbeitskreises, sondern auch Jugendvertreter, Betriebsräte und mandatslose Ehrenamtliche. … Wir sind die Hauptakteure in unseren Betrieben, die versuchen Mitglieder für die IGM zu gewinnen und weitere Mitglieder als Werber zu animieren. Um diese für unsere Tarifforderungen und gewerkschaftliche Themen zu mobilisieren und in ihrem Kollegium publik zu machen.

Metaller wollen Arbeitszeitverkürzung erkämpfen

Dabei stellen wir fest, dass, seitdem wir mit unseren Kollegen über das Thema der Arbeitszeitverkürzung bzw. Angleichung auf 35 Wochenstunden reden, diese auch Willens sind, dafür in die IGM einzutreten. Sie treten hauptsächlich mit dem Hintergrund ein, die Arbeitszeitverkürzung zu erkämpfen.

 

Die Kollegen in den Betrieben empfinden es als schwerwiegende Ungerechtigkeit, 27 Jahre nach der Einheit Deutschlands, beim Thema Arbeitszeit immer noch schlechter gestellt zu sein als die Kollegen in den alten Bundesländern. …

Ein klares Zeichen setzen

Die Rufe in den Betrieben nach der 35-Stunden-Woche werden immer lauter und wir als IGM müssen ein klares Zeichen setzten, dass wir Willens sind, der Forderung der Kollegen nachzukommen. Solidarität heißt Gemeinschaft, so sind wir bereit gemeinsam für unsere Forderung zu kämpfen. …