Soziale Lage

Überschuldung erneut gestiegen

Die Zahl überschuldeter Privatleute in Deutschland ist in diesem Jahr erneut gestiegen. Mit 6,9 Millionen waren zum Stichtag 1. Oktober rund 65.000 und damit 0,9 Prozent mehr Menschen in den roten Zahlen als 2016, wie aus dem am Donnerstag in Düsseldorf veröffentlichten neuen Schuldneratlas der Wirtschaftsauskunftei Creditreform hervorgeht. Einen der wesentlichen Gründe für die wachsende Überschuldung sieht Creditreform in der Zunahme geringfügiger und befristeter Beschäftigungsverhältnisse. Auch müssten viele Menschen inzwischen so viel Geld für ihre gestiegenen Miet- und Energiekosten zahlen, dass sie an den Rand der Armutsgrenze kommen.