Frühgeschichte

Ureuropäer kamen über die Balkanroute

„Die heutigen Europäer stammen grob gesagt zu einem Drittel von alteingesessenen Jäger- und Sammler-Gesellschaften ab, zu einem Drittel von Bauern, die etwa über die Balkanroute aus dem Nahen Osten kamen, und zu einem Drittel von Steppenbewohnern aus dem Osten Europas“, sagt der Anthropologe Kurt W. Alt von der Danube Private University in Krems. Zusammen mit anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern hat er das Erbgut von 180 menschlichen Knochenfunden untersucht. Die Knochen stammen aus 8.000 bis 4.000 Jahre alten Fundstätten im Karpatenbecken im heutigen Ungarn, im mitteleuropäischen Tiefland in Deutschland und in Spanien. Die Vermischung der ortsansässigen Bevölkerung mit den Neuankömmlingen verlief unterschiedlich schnell, abhängig unter anderem vom Klima und den geografischen Bedingungen.

 

Quelle und weitere Informationen: Veröffentlichung in Nature am 8. Novemver 2017 (englisch)