YPG-Kommandeur

"Die Menschen in Efrîn werden die Stadt verteidigen“

Die Türkei versucht, Invasionen in Idlib, Jarablus und Sheba durchzuführen.

Von der kurdischen Nachrichtenagentur ANF
"Die Menschen in Efrîn werden die Stadt verteidigen“
Mahmud Berxwedan (foto: ANF)

Das Mitglied des Kommandos der Volksverteidigungseinheiten (YPG), Mahmud Berxwedan, erklärte in einem Special des kurdischen Fernsehsenders Ronahî TV , dass die Menschen in Efrîn bereit sind, ihre Stadt gegen Angriffe zu verteidigen. Er sagte: „Wer auch immer das Gebiet von Efrîn unter seine Kontrolle bringen will, er wird nicht mehr in der Lage sein, es zu verlassen.“

Efrîn soll umzingelt werden

Berxwedan erklärte weiter zur wirklichen Absicht des türkischen Staats: „Der türkische Staat hat die Milizen von Jabhat Al Nusra und ISIS seit Beginn der Krise in Syrien unterstützt. Diese versuchen aktuell Efrîn zu umzingeln, indem sie Invasionen in Idlib, Jarablus und Sheba durchführen.

 

Die Türkei behauptet, dass sie in Idlib einmarschieren würde, um die YPG (Volksverteidigungseinheiten), die YPJ (Frauenverteidigungseinheiten) und die SDF (Demokratische Kräfte Syriens) daran zu hindern, in Richtung Mittelmeer vorzustoßen. Damit versucht sie, ihre Invasion zu legitimieren.

"Die Menschen von Efrîn haben einen starken Willen"

Er stellte klar, dass der türkische Staat und Jabhat Al Nusra in Efrîn einfallen wollen … „Die Menschen von Efrîn haben nur die Begriffe ‚Widerstand‘, ‚Kampf‘ und ‚Loyalität zu ihrem Land‘ in ihren Lexika. ...

 

Sie sind bereit, sich gegen die Attacken des türkischen Staats und der Milizen zu verteidigen und alle Verschwörungen aufzudecken. Die Menschen von Efrîn haben einen starken Willen und wer versuchen sollte. Efrîn zu stürmen, wird wie die ISIS-Gangs enden.“

(Eigene Übersetzung)

 

Hier der komplette Artikel in Englisch