München

Banu Büyukavci schreibt aus dem Gefängnis

Dr. Banu Büyukavci sitzt seit mehr als zweieinhalb Jahren in München in Haft. Als Revolutionärin steht sie allein wegen ihrer Gesinnung vor Gericht im Prozess nach § 129a/b. Am 15. September waren Freunde und Genossen vom Internationalistischen Bündnis im Gerichtssaal.

Brief von Banu

Sie schreibt:

 

Liebe M.,

ich habe heute deinen Brief bekommen und mich sehr sehr gefreut und auch in den Augen Tränen gehabt. Seitdem ich hier bin, weine ich sehr oft, öfter als draußen, mach dir bitte keine Sorgen, ich weine aus Glück, weil ich wunderschöne Menschen kenne, nette Briefe bekomme.

 

Ich bin eine Optimistin, seitdem ich hier bin, passieren wunderbare Dinge, die sehr real sind, ich brauche nicht die positiven Dinge zu suchen oder darauf zu warten, sie passieren einfach.

 

Zum Beispiel als ihr im Gericht wart, so ein wunderschöner Moment, als ich in den Gerichtssaal kam, war ich so begeistert, es war ein so wunderschöner Moment, so etwas habe ich nie in meinem Leben vorher erlebt. Als ich euch auf dem Balkon gesehen habe, mit Tüchern, dieses wunderschöne Lied singend, euer freundliches Lachen, entschlossene Blicke - da dachte ich, "ich sterbe an einem Herzinfarkt, infolge dieser rießengroßen Freude, stolz und positiv aufgeregt".

 

Liebe M., ich kann meine Gefühle nicht ausdrücken. Wie kann man, neben 30 Polizisten, im Gericht als Angeklagte, so ein tiefes Freiheitsgefühl haben? Ich habe es, ein richtiges Gefühl der Freiheit.

 

Wir sind eingesperrt, aber man kann unsere Ideale, unsere Gedanken, unsere Träume nicht einsperren oder verbieten. Die dicke Mauer, die Gitter sind nicht ausreichend, um uns zu trennen. Wir haben gemeinsame Träume, Du hast recht - unser Traum wird Realität werden. Daran habe ich keine Zweifel, Weltweit werden wir Frauen unsere bunten Tücher schwenken.

 

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung und Solidarität, das mir / uns große Kraft, großen Mut, große Hoffnung und Freude.

 

Liebe Grüße an alle Genossinnen und Genossen, die an diesem Tag im Gericht oder auf der Demo waren. Ich umarme Dich und alle Genossinnen und Genossen mit meinen tiefst revolutionären Empfindungen.

 

Liebe kämpferische Grüße

Banu