Chile

Kupfer-Bergleute streiken gegen Entlassungen

Die Kumpel der Escondida-Kupfer-Zeche begannen am gestrigen Donnerstag, dem 23. November, einen 24-stündigen Streik. Die Belegschaft der weltgrößten Kupferzeche protestiert damit gegen den Plan, 3 Prozent der Belegschaft von 2.500 Arbeitern zu entlassen. Die Belegschaft ist entschlossen, den Streik nächste Woche auszuweiten. Die Gewerkschaft sieht in der Entlassungsdrohung eine Vergeltung für den 43 Tage andauernden Streik in diesem Jahr.