Obdachlosgkeit

Zahl der Wohnungslosen in Deutschland auf Rekordniveau

Die Zahl der Obdachlosen in Deutschland steigt weiter. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) hat die Bilanz für 2016 vorgestellt. Danach hatten im vergangenen Jahr 860.000 Menschen in Deutschland keine eigene Wohnung - ein Anstieg von 150 Prozent gegenüber 2014. Mehr als die Hälfte aller Obdachlosen sind anerkannte Flüchtlinge. Die meisten von ihnen werden in Gemeinschaftsunterkünften geduldet.