Philippinen

Proteste gegen Duterte-Diktatur

Am 30. November hatten verschiedene linke Organisationen, darunter auch die Kilusang Mayo Uno (KMU), zu Demonstrationen gegen die despotische Herrschaft von Präsident Duterte aufgerufen. Mehrere Tausend Menschen demonstrierten kämpferisch gegen den Plan von Duterte, mittels einer "Revolutionsregierung" die Verfassung außer Kraft zu setzen und alle Beamten zu entlassen. Die Polizei setzte Tränengas gegen die Demonstrantinnen und Demonstranten ein. Es gab auch Demonstrationen für Duterte und seine Pläne.