Südkorea

Streik bei Hyundai in Ulsan

Am Montag traten in Ulsan die Arbeiter, die den neuen kleine SUV "Kona" für Hyundai produzieren, in den Streik. Die Arbeiter wehren sich gegen neue, verlängerte Arbeitszeiten. Hyundai nannte den Streik, der am Dienstag endete, illegal und erklärte, die Streikzeit würde keinesfalls bezahlt. Unter den Arbeitern war die Wiederaufnahme der Arbeit am Mittwoch umstritten.