Bayern

CSU-Landtagsfraktion spricht sich für Söder aus

Im innerparteilichen Hauen und Stechen nach den miserablen CSU-Ergebnissen bei der Bundestagswahl hat Horst Seehofer den Kürzeren gezogen. Die CSU-Landtagsfraktion schlägt den skrupellosen Reaktionär Markus Söder als Ministerpräsident vor. Seehofer "verzichtet" auf eine Kandidatur als Spitzenkandidat, will aber Parteivorsitzender bleiben. Auch bei Innenminister Joachim Herrmann hat sich der Verzichtsgedanke durchgesetzt.