Horster Mitte

Tolle Stimmung und für jeden etwas beim Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt, der am vergangenen Wochenende in der und um die Horster Mitte in Gelsenkirchen stattfand war ein schöner Erfolg.

Von hm
Tolle Stimmung und für jeden etwas beim Weihnachtsmarkt
Die Stars der Weinprobe: Die Winzer Eckhard Höbel, Jürgen Herzog und Markus Winkler (rf-foto)

Von Anfang an bestimmte die anheimelnde Stimmung das Geschehen: vor allem durch die verbesserte Illumination und farbliche Gestaltung. Die Feuertonne auf dem Platz im Freien spendete Wärme bei winterlichen Temperaturen.

Humorvoller Schlagabtausch

Die Weinprobe mit den drei Winzern Jürgen Herzog, Eckhard Höbel und Markus Winkler am Samstagabend brachte tolle Stimmung und lebte von den interessanten und launigen Schlagabtäuschen, die sich die drei Winzer über ökologischen und konventionellen Weinanbau lieferten.

 

Mit Gedichten von einem ehemaligen Bergmann - mitten aus dem Leben gegriffen - bekam der Abend eine weitere humorvolle Note. Zwischendurch gab es mit Gitarre und Akkordion begleitete Lieder zum Mitsingen.

Viele schöne Angebote und tolle Initiativen

Der Kultursaal selbst lebte von einem reichhaltigen Angebot der verschiedensten Initiativen. Hier kamen wahre Talente zum Vorschein: so näht eine Kollegin zum Beispiel anspruchsvolle Wendetaschen, in denen man perfekt seine reichhaltigen Weihnachtseinkäufe verstauen konnte.

 

Flüchtlingsfrauen brannten und glasierten unter Anleitung von Aktivistinnen des Frauenverbands Courage schöne Weihnachtssterne aus Ton. Eine Künstlerin glänzte mit einer schönen Bandbreite ihrer Werke in modernem Design.

 

Für die Kleinen gab es Workshops zum Ketten-Basteln mit Eli Tank. Die dreijährige Klara fädelte die weichen Perlen geschickt mit dem Kommentar auf: „Eine Kette für mich und eine größere für Mama.“

 

In der Hütte des Jugendverbands REBELL und der Kinderorganisation ROTFÜCHSE wurden leckere Crepes verschiedener Art produziert. Alle hatten einen Riesenspaß.

Weihnachtsmarkt etabliert sich

Unter den Besuchern waren dieses Mal deutlich mehr Menschen aus dem Stadtteil. Nach dem Besuch des nebenan im Schloss Horst stattfindenden Weihnachtsmarkts drehten viele auch noch eine Runde über die Horster Mitte - und waren angetan. Kurzum, der Weihnachtsmarkt etabliert sich von Jahr zu Jahr mehr.