Abschottung

Amnesty fordert Ende der EU-Kooperation mit Libyen

Amnesty International fordert von den EU-Staaten, ihre Zusammenarbeit mit Libyen zu überdenken und den dort gestrandeten Migranten legale und sichere Wege nach Europa zu eröffnen. Besonders kritisch sieht die Menschenrechtsorganisation die europäische Unterstützung für libysche Behörden, die Migranten bei der Fahrt über das Mittelmeer stoppen, um sie dann in Libyen zu internieren. 2017 habe die libysche Küstenwache bisher 19.452 Menschen aufgegriffen.