Regierung

SPD für Sondierungen zu Großer Koalition

Die SPD-Führung hat sich heute für Sondierungsgepräche zur Bildung einer erneuten Koalition mit den Unionsparteien ausgesprochen. Damit reagieren Parteichef Martin Schulz und die Spitze der SPD auf das zunehmende Drängen insbesondere der Kapitalistenverbände zur raschen Bildung einer "stabilen" Regierung. Innerhalb der SPD wird das die Widersprüche verschärfen, weil große Teile einer Neuauflage der Großen Koalition skeptisch bis ablehnend gegenüberstehen.