Oma Rabe

Essener Montagsdemo verleiht "Goldenes Mikrofon"

Auf der letzten Montagsdemo im Jahr 2017 wurde in Essen zum ersten Mal das "Goldene Mikrofon" verliehen.

Korrespondenz aus Essen

Die Auszeichnung ging an die 78-jährige "Oma Rabe", ein Essener Urgestein, für ihre stets zu Herzen gehenden Worte.

 

Stellvertretend für ihre vielen Beiträge wurde der im Sommer gehaltene Beitrag noch einmal vorgetragen. Hier im Wortlaut:

 

Liebe Essenerinnen und Essener,  wir alle sind Pottler.


Liebes Ruhrgebiet, was ich dir schon immer mal sagen wollte, deine Geschichte sind Bergbau und Stahlindustrie. Sie gaben vielen Menschen Arbeit und ein Zuhause, eine Zukunft für ein Leben in dir.

 

Bald wird es vorbei sein. Deine Fördertürme werden dann keine Kohle mehr fördern. Trotzdem bleibt vieles, für das ich dich liebe: Trotz ihrer direkten Art und großen Klappe sind die Menschen hier hilfsbereit. Ihre harte Schale verbirgt ein Herz am rechten Fleck.

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir alle sind Pottler.

 

Trotz deiner großen und zum Teil grauen und schmutzigen Städte hast du viele schöne Ecken. Orte, um sich zu erholen und um etwas über dich zu lernen, wo man den Ausblick über dein Ruhrtal hat, in dem deine Bergbaugeschichte begann.

 

Ich liebe aber auch deine Freibäder, Seen, Stauseen und den Ruhrpark, wo man schön essen, bummeln, einkaufen und ins Kino gehen kann.
Natürlich gibt es Städte, die immer schmutziger werden. Es sind Menschen, die das machen.

 

Doch ich liebe dich, mein Ruhrgebiet. Danke


Oma Rabe