Marokko

Massenprotest nach tödlichem Minenunfall

In der Stadt Jerada gingen am Montag Tausende auf die Straße, nachdem vergangene Woche zwei junge Männer in einer alten Kohlemine gestorben waren. Die Proteste hatten begonnen, nachdem die Rettung der Verschütteten erst spät und mit ungenügendem Gerät angelaufen war. Der Tag der Beerdigung der beiden Brüder wurde zu einem lokalen Generalstreik gegen die unzumutbaren Lebensbedingungen. Es wird geschätzt, dass rund 3.000 Menschen illegal in den alten Minen arbeiten.