Gründungsfeier

Neue Gruppe des Jugendverbands REBELL in Herne

Am 28. Dezember wurde noch im Jahr 2017 eine neue REBELL-Gruppe in Herne gegründet.

Korrespondenz aus Herne

Ein 16-jähriges REBELL-Mitglied des bisherigen Stützpunktes Herne eröffnete das Gründungstreffen. Die MLPD und die Verbandsleitung des REBELL überbrachten ein Grußwort. Die schon länger bestehende Gruppe der Kinderorganisation ROTFÜCHSE in Herne freut sich, jetzt auch eine REBELL-Gruppe zu haben.

"Wir wollen eine Zukunft in einer befreiten Welt"

In der Gründungsresolution heißt es: "Wir sind stolz, heute Rebellen zu werden! In unserer Gruppe sind Jugendliche, die vor dem Krieg in Syrien geflohen sind und Schlimmes erlebt haben. ... Wir sind nicht damit einverstanden, sondern wollen eine Zukunft für die Jugend in einer befreiten Welt. Deshalb treten wir ein für internationale Solidarität und dafür, dass eine internationale Friedensbewegung gegen die wachsende Kriegsgefahr aufgebaut wird."


Die REBELL-Gruppe nimmt sich vor, viele neue Rebellen zu gewinnen, die ROTFÜCHSE weiter aufzubauen, gemeinsam zum Rebellischen Musikfestival sowie zum Sommercamp zu fahren und vieles mehr. Sie hofft, bei der REBELL-Party am 6. Januar im Gelsenkirchener Jugendzentrum Ché oder in Berlin bei der LLL-Demo die anderen Rebellen aus Nordrhein-Westfalen kennenzulernen.

Mit Musik, Essen und Trinken gefeiert

Am Ende wurde die neue Gruppenleitung und ein Kassenprüfer gewählt sowie mit Musik, Essen und Trinken gefeiert. Glückwunsch!