Düsseldorf

Rumänische Bauarbeiter: Um den Lohn betrogen und angezeigt!

Der Bauunternehmer sagte ihnen zu, den ausstehenden Lohn zu bezahlen.

Von gp

Am 15. Dezember 2017 haben drei rumänische Bauarbeiter auf einer Baustelle in Düsseldorf-Golzheim einen Kran besetzt (Rote Fahne News berichtete). Sie drohten damit, abzuspringen, wenn sie ihren seit Wochen ausstehenden Lohn nicht bezahlt bekommen.

 

Sie beendenden nach sechs Stunden ihre Besetzung, nachdem der Bauunternehmer zugesagt hatte, den ausstehenden Lohn zu bezahlen. Ein Schlichtungsgespräch am 19.12. auf der Baustelle brachte nach Angaben der IG Bau keine Einigung: Die Männer erhielten zwar 2400 Euro, der zuständige Subunternehmer schuldet ihnen aber weitere 8700 Euro.

 

Ein weiteres Vermittlungsgespräch soll stattfinden. Statt den Arbeitern zu ihrem Recht zu verhelfen, werden sie jetzt auch noch von Polizei und Justiz wegen „Nötigung“ und „Hausfriedensbruch“ verfolgt und angezeigt!

 

Solidaritätserklärungen an: IG BAU (Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt): duesseldorf@igbau.de