Kollegenzeitung

"Gut versorgt als Betriebsrat bei VW"

Die Zeitung Vortrieb - Bergarbeiterzeitung aller Schachtanlagen und weiterer Bergbaubetriebe der RAG hat folgendes veröffentlicht:

Kollegenzeitung "Vortrieb"

Bei Bernd Osterloh, Betriebsratschef von VW und selbst erklärter Co-Manager, hat die Staatsanwaltschaft eine Razzia durchgeführt: 750.000 Euro soll er im Jahr von VW als Gehalt kassiert haben. Betriebsrat soll ein Ehrenamt sein; wer es übernimmt, soll wegen seiner Tätigkeit weder benachteiligt, noch bevorzugt werden. Kumpel für AUF fordert maximal Facharbeiterlohn für freigestellt Betriebsräte oder Gewerkschaftsfunktionäre.

 

Mit der Bestechung wie bei VW können die RAG-Betriebsräte (Ruhrkohle AG, Anm. d. Red.) - ob christlich oder IGBCE - natürlich nicht mithalten. Die Ärmsten müssen sich bescheiden, zum Beispiel mit 25 bezahlten Schichten im Monat, zufrieden geben.

Wie kommen die Kandidaten auf die Listen?

Alle Kandidaten für die Betriebsratswahl bei Prosper, die schon Betriebsrat waren, sollen offen legen, wie sie von der RAG bezahlt wurden, und was sie arbeiten. Da es durch die Listenwahl (IGBCE und CGB) keine Personalwahl gibt, stellt sich für manchen die Frage, wie demokratisch die Kandidaten auf die Liste kommen.