Sturmtief

Orkan "Burglind" fegt über Deutschland

Für ein winterliches Tiefdruckgebiet hat "Burglind" ziemlich extreme Formen angenommen. Orkanartige Böen fegten heute mit mehr als 120 Kilometern pro Stunde über den Westen Deutschlands. In Nordrhein-Westfalen kam es zu vielen Verkehrsbehinderungen. In Köln fuhren nur noch wenige Straßenbahnen, in Essen und Mülheim standen Straßenzüge unter Wasser. Der Schiffsverkehr musste auf dem Rhein wegen Hochwassers eingeschränkt werden, eine Verschlimmerung des Hochwassers wird vorhergesagt.