Demokratische Republik Kongo

Proteste gegen Regierung

Am 31. Dezember protestierten in der Hauptstadt Kinshasa über 1.000 Menschen gegen die Weigerung von Staatschef Joseph Kabila, sein Amt zu räumen. Dazu ist er schon seit 2016 verpflichtet. Katholische Bürgerrechtler von über 160 Kirchen riefen zum Protest. Die Regierung verbot die Demo. Trotzdem wurde sie zur größten Manifestation seit 2016. Die Polizei schoss in die Menge; es gab mindestens acht Tote und Verhaftungen.