Nullzinspolitik

Sparer verlieren Milliarden

Der Statistik von Volks- und Raiffeisenbanken zufolge ist der Realzins im vergangenen Jahr auf -0,8 Prozent stark in den Negativbereich abgesackt. Unter dem Strich summierten sich die Verluste bei privaten Geldvermögen demnach auf 38 Milliarden Euro. Die sogenannte Sparquote hingegen stieg trotz niedriger Zinsen auf 9,8 Prozent - das heißt, es werden etwas größere Einkommensanteile beiseite gelegt als im Vorjahr.