Bitterfeld

Solidarität mit Dagmar Zoschke und Jan Korte gegen faschistische Morddrohungen

Im Namen der Ortsgruppe Dessau-Wolfen-Bitterfeld und im Namen des Landesverbandes Ost der MLPD spricht Klaus Fuchs den Politikern der Linkspartei in Bitterfeld, die von Faschisten bedroht werden, die Solidarität aus.

Landesleitung Ost der MLPD

Liebe Dagmar Zoschke, lieber Jan Korte, der Mordaufruf in Form eines gesprühten Galgens und Eurer Namen sowie der dreiste dritte Übergriff auf Euer Büro (Wahlkreisbüro in Bitterfeld) innerhalb weniger Tage erfordert den entschiedenen Widerstand aller demokratischen, antifaschistischen, klassenkämpferischen und revolutionären Kräfte. Es ist eine gesellschaftliche Notwendigkeit, diesem rechten Spuk eine überlegene linke Kraft entgegenzusetzen.

 

Lasst uns das gemeinsam organisieren! Wir sind uns sicher, dass Ihr Euch nicht einschüchtern lasst und dass sich auch die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung derartigen Attacken entgegenstellen wird.

 

Wir fordern nicht nur die sofortige Verfolgung der Täter, sondern auch eine eindeutige Erklärung des Stadtrats Bitterfeld-Wolfen, des Kreistags Anhalt-Bitterfeld, des Landtags Sachsen-Anhalt und des Bundestags gegen die faschistischen Drohungen gegen Euch!

 

Sollten wir uns nicht enger zusammenschließen und in Form eines demokratischen Zusammenschlusses den antifaschistischen Kampf verstärken?! Wir stehen hier an Eurer Seite!

 

Mit solidarischen und antifaschistischen Grüßen
Klaus Fuchs (i.V. Landesleitung Ost der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands)