Stahl

Der Tarifvertrag taugt nichts

Derzeit stimmen die Kolleginnen und Kollegen der IG Metall bei Thyssenkrupp Steel Europe (tkSE) über den Tarifvertrag ab, der eine Fusion mit dem indischen tata-Konzern "begleiten" soll.

Erfahrungsbericht

Der Tarifvertrag ist heiß umstritten. (Rote Fahne News berichtete) Ein Kollege berichtet von den Diskussionen: Der Tarifvertrag "verhindert eben keine Anlagenschließungen. Wie zum Beispiel jetzt aktuell: Die EBA (Elektrolytische Beschichtungsanlage) wird zum 31. Januar 2018 geschlossen", so ein Kollegen. "Die Arbeitsplätze sind weg. Ich stimme mit Nein."

 

Ein anderer Kollege: "Mein Sohn ist in der PEAG1. Was glaubst Du, wie ich stimme? - Klar Nein. Der Tarifvertrag tut nichts für die Auszubildenden."  Ein dritter Kollege hat anders abgestimmt; überzeugt ist er nicht: "Ich habe mit Ja gestimmt. Damit komme ich sicher in Rente. Aber es stimmt. Der Tarifvertrag macht nichts gegen die geplante Vernichtung von 2.000 Arbeitsplätzen mit der Fusion."  Manch einer ist noch unentschlossen: "Ich weiß nicht. Was ist danach ohne den Tarifvertrag? Wird es dann nicht noch schlimmer?"