Umwelt

"Friederike" fordert acht Todesopfer

Orkan "Friederike", der gestern über Teile Deutschlands hinweggewalzt ist, hat mindestes acht Todesopfer gefordert. Sie fielen Abstürzen, bzw. umstürzenden Bäumen zum Opfer. Laut dem Deutschen Wetterdienst in Offenbach ist "Friederike" mit Böen bis zu 203 Stundenkilometern (Brocken im Harz) in einer Kategorie mit dem Orkan "Kyrill" einzuordnen. Unter anderem hatte die Deutsche Bahn ihren Fernverkehr komplett eingestellt. Alleine in NRW waren bis 17 Uhr ca. 12.000 Einsätze gezählt. Der Schaden geht in die Millionen.