Tarifrunde

500 Metaller bei Warnstreikdemo in Villingen

Am 24. Januar kamen etwa 500 Metallerinnen und Metaller zur Demonstration und Kundgebung im Rahmen der Tarifrunde nach Villingen.

Von hbk
500 Metaller bei Warnstreikdemo in Villingen
Die Kolleginnen und Kollegen in Villingen (rf-foto)

Sie kamen aus dem ganzen Schwarzwald-Baar-Kreis und von Mahle aus Rottweil - von dort mit einer lautstarken Trommelgruppe.

Kritik an mangelnder Mobilisierung

Die IG Metall rüstete die Teilnehmer mit Schal und Mütze und vielen IG-Metall-Fahnen aus. Die Forderungen der Gewerkschaft standen im Mittelpunkt. Einzelne Kolleginnen und Kollegen meinten, dass noch viel zu wenig teilnehmen, um richtig Druck zu machen.

Interesse an Info-Material der MLPD

Das liegt auch an der mangelnden Mobilisierung der IG Metall in den Betrieben. In einem Großbetrieb der Region ließen sich die Gewerkschaftsfunktionäre auf einen Deal mit der Geschäftsleitung ein: Kein allgemeiner Warnstreik-Aufruf, dafür erhält eine kleine Delegation das Geschäftsfahrzeug.

 

Interesse bestand bei fast allen Kolleginnen und Kollegen an Info-Material der MLPD, die aktiv Diskussionen mit den Kolleginnen und Kollegen führte.