Abschiebungen

Behörden schieben traumatisierten Jugendlichen ab

Beim neuesten Abschiebeflug nach Afghanistan war offenbar auch ein traumatisierter und behinderter junger Mann an Bord. Die Regensburger Rechtsanwältin Margal Noruzi sagte gestern gegenüber dem Evangelischen Pressedienst, sie habe bis Dienstagabend vergeblich versucht, die Abschiebung von Reza H. zu verhindern. Der 20-Jährige ist auf einem Auge blind und hat eine schwere Angststörung. MLPD und Internationalistisches Bündnis setzen sich gegen diese menschenverachtende Flüchtlingspolitik ein.