Tarifrunde

Streiks an vier Unikliniken in Baden-Württemberg

Am Morgen des 25. Januar, um 5.30 Uhr, zogen Streikposten von ver.di vor dem Klinikum in Freiburg auf.

Von gp

Wie in Freiburg streiken heute den ganzen Tag Pflegerinnen und Pfleger auch an den Kliniken in Heidelberg, Tübingen und Ulm. Bislang gab es vier Verhandlungstermine. ver.di fordert unter anderem einen Tarifvertrag mit festgeschriebenen personellen Mindeststandards. Die Vertreter der Kliniken hatten lediglich 120 Stellen für die vier Standorte angeboten – das ist ver.di viel zu wenig.

Auseinandersetzung um Pflegekräfte bündeln

An den Unikliniken in Ulm, Heidelberg, Freiburg und Tübingen arbeiten insgesamt etwa 27.000 Beschäftigte. Am Nachmittag fand in Heidelberg eine zentrale Kundgebung von ver.di statt. Unter den Kolleginnen und Kollegen gibt es eine Diskussion, warum die Tarifauseinandersetzung um mehr Pflegekräfte nicht bundesweit gebündelt wird, um so den Druck auf die Kapitalisten zu erhöhen.