Australien

Streikverbot in Sydney

Der für Montag im australischen Sydney geplante Streik der Eisenbahner wurde gestoppt, nachdem die Regierung des Bundesstaates New South Wales dies bei der Fair-Work-Kommission beantragt hatte. Diese hatte erklärt, dass der Streik "eine Gefahr für die Wirtschaft" darstelle und deswegen nicht stattfinden dürfe. Für mindestens sechs Wochen bleibt ein Streik verboten, auch der von den Gewerkschaften verhängte Überstundenbann wurde für ungesetzlich erklärt.