Deutschland

AKP-Anhänger rufen zum Gewerkschaftsaustritt auf

„Die AKP-nahe Allianz Deutscher Demokraten (ADD) hat die Türkei-stämmigen Arbeiter zum Austritt aus der IG Metall aufgerufen“, erklärt der Bundesvorstand der Föderation Demokratischer Arbeitervereine (DIDF) in einer aktuellen Pressemitteilung.

Von DIDF-Vorstand

Weiter schreiben die DIDF: „ Als Begründung dafür führt die ADD die Einladung der Linke-Bundestagsabgeordneten Sevim Dağdelen als Rednerin auf einer Gewerkschaftsveranstaltung an. Die IG Metall führt derzeit von Warnstreiks begleitete Tarifverhandlungen und für ihre 4 Millionen Mitglieder. Da dürfte der gewählte Zeitpunkt dieser Kampagne alles andere als purer Zufall sein ...

ADD macht massiv AKP-Propaganda


Die ADD, die heute Türkei-Stämmige zum Austritt aus der IG Metall aufruft, wurde 2016 von dem Unternehmer Remzi Aru gegründet. Nach eigenen Aussagen wollte sie eine Antwort auf die öffentliche Kritik in Deutschland an Erdoğan und der AKP sein. Deshalb hatte der türkische Präsident bei der Bundestagswahl 2017 Wählerinnen und Wähler mit türkischen Wurzeln zur Wahl von ADD aufgerufen.

 

Führende ADD-Mitglieder machen keinen Hehl aus ihrer Bewunderung für Erdoğan und lassen keine Gelegenheit aus, um Lobeshymnen auf ihn und die AKP anzustimmen. 95 % der Posten in der Parteiführung werden von Unternehmern und Mittelständlern besetzt. Das erklärt, worauf ihre arbeiterfeindliche Stellung zurückzuführen ist. ...

 

Macht ihnen einen Strich durch die Rechnung

DIDF-Bundesvorstand

Deshalb ruft unsere Föderation Demokratischer Arbeitervereine (DIDF) die Türkei-stämmigen Arbeiterinnen und Arbeiter in Deutschland auf, der ADD & Co. nicht auf den Leim zu gehen und ihnen einen Strich durch die Rechnung zu machen. Lassen wir uns nicht gegeneinander ausspielen und machen wir uns gemeinsam für eine bessere Zukunft auch in Gewerkschaften stark!"