MLPD-Spendenkampagne

Ziel von 750.000 Euro übertroffen!

Am gestrigen 29. Januar erreichte kurz vor ihrem Abschluss die Spendenkampagne der MLPD stolze 851.760 Euro. Klaus Dumberger, Parteigeschäftsführer der MLPD, schreibt an Rote Fahne News:

Von Klaus Dumberger, Parteigeschäftsführer der MLPD
Ziel von 750.000 Euro übertroffen!
Klaus Dumberger (rf-foto)

In einem kräftigen Schlussspurt der gesamten Organisation wurde das Ziel von 750.000 Euro übertroffen. Die revolutionäre Weltorganisation ICOR kann sich über eine Überweisung daraus von 85.176 Euro - 10 Prozent der Spendensumme - freuen. Allen Unterstützern, Spenderinnen und Spendern und unseren Parteigruppen kann man zu diesem Erfolg herzlich gratulieren! 

335.000 Euro Spenden allein seit Oktober gesammelt

Es ist bemerkenswert, dass seit Oktober 2017 von den Parteigruppen in den sechs Landesverbänden der MLPD 335.000 Euro gesammelt wurden – fast so viel wie in den ersten neun Monaten der Kampagne mit 366.000 Euro. Beim Zentralkomitee gingen weitere 150.000 Euro Spenden ein.

 

Ein Erfolgs"geheimnis" war, dass die Spendenkampagne im Angriff auf die Selbstbedienung der bürgerlichen Parteien aus Steuergeldern, ihre Bestechung durch Monopolspenden und die Kündigung der MLPD-Konten durch Deutsche Bank und Postbank politischer geführt wurde. Mit den Aufrufen dazu war aber auch verbunden, die systematische Kleinarbeit zu intensivieren, Einsätze vor den Betrieben und in den Wohngebieten durchzuführen usw. Das war ein weiterer entscheidender Schlüssel des Erfolgs.

Dauerspender werden!

Es muss bewusster Bestandteil des "Sieg sicherns" werden, jede Ausgabe mit Einnahmepolitik zu verbinden. Ein praktischer Gradmesser dafür im Jahr 2018 ist die Gewinnung von Dauerspendern für den Generationswechsel. Die MLPD setzt auf die Jugend als aktivste Kraft und bildet sie dafür aus. Dafür einen finanziellen Beitrag zu leisten, ist eine tolle Investition für die Zukunft.

 

Richtet Dauerspenden bei unserem "Lieblings"-Finanzinstitut Deutsche Bank ein!