Efrîn-Solidarität

Marsch auf Efrîn hat Kobanê erreicht - Massenproteste im Irak

Die Solidarität mit dem Kampf der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF), den Volks- und Frauenverteidigungseinheiten (YPG / YPJ) und dem Widerstand der Massen in Efrîn (Demokratische Föderation Nordsyrien) belebt sich weiter.

ffz
Marsch auf Efrîn hat Kobanê erreicht - Massenproteste im Irak
Der Marsch auf Efr1in hat gestern Kobanê erreicht (foto: ANF)

Neben den großen Protestaktionen die in vielen Städten Deutschlands und Europas stattfinden, gibt es in der Demokratischen Föderation Nordsyrien (Rojava) selbst einen großen Marsch auf Efrîn. (siehe Rote Fahne News) Dieser hat inzwischen Kobanê erreicht. Dazu schreibt die kurdische Nachrichtenagentur ANF : "Zehntausende Menschen, die sich aus Şengal und Cizîrê auf den Weg nach Efrîn gemacht haben, haben (gestern) Kobanê erreicht. Die Konvois aus Cizîrê und Şengal haben Kobanê erreicht. Dort wurden begeistert empfangen. Die Aktivistinnen und Aktivisten werden die Nacht in Kobanê verbringen und sich (am Montag)  auf den Weg nach Efrîn machen."

Auch in Efrîn selber zeigen sich Hunderttausende bereit für ihr Recht und ihre Freiheit zu kämpfen. so berichtet die Nachrichtenagentur ANHA: "'Unter dem Motto „Wir werden den Besatzungsangriffen des türkischen Staates und seiner Söldner durch den Willen der Bevölkerung eine Niederlage zufügen' hat heute Vormittag eine Massendemonstration in Efrîn begonnen.

Massenbewegung auch im Irak

Auch im Irak bildet sich eine Massenbewegung in Solidariät mit Efrîn. Dazu ANF: "Die Bevölkerung ist seit dem Beginn der Angriffe überall auf den Beinen. Von Pencwin bis Selehaddin, von Raperin bis Zaxo oder Germiyan, von Helepçe bis Hewlêr, überall finden in den Städten, Dörfern und Siedlungen Unterstützungsaktionen für Efrîn statt. Seit Beginn der Angriffe hat die Bevölkerung durch viele verschiedene Aktionen gezeigt, dass sie mit Efrîn zusammensteht. Die Jugend von Seyid Sadiq ist mit einer 12 Meter langen grün-gelb-roten Fahne, dem Symbol von Rojava, bis nach Silêmanî gelaufen. In Silêmanî und in Hewlêr fanden zwei große Demonstrationen statt. Neben den Demonstrationen und Kundgebungen finden täglich sehr viele verschiedene Aktionen zur Unterstützung Efrîns statt. In Helepçe haben die Dozentinnen und Dozenten der Raperin-Universität erklärt, dass sie für Efrîn stehen und sie, wenn nötig, bereit seien, in den Widerstand nach Efrîn zu gehen.'"