Idlib

Türkische Armee handelt in Absprache mit Russland und dem Iran

Beim Aufbau eines militärischen Beobachtungspostens in der nordsyrischen Provinz Idlib ist ein türkischer Soldat getötet worden. Die türkische Armee hatte den Bau dieses vierten Beobachtungspostens gestern verkündet. Insgesamt will die Türkei zwölf solcher Posten einrichten. Die Aktion geschieht in Absprache mit Russland, dem Assad-Regime und dem Iran.