Österreich

Warnstreiks im Sozialbereich

In ganz Österreich fanden am Donnerstag Warnstreiks in hunderten Betrieben des Sozialbereichs statt, nachdem die fünfte Verhandlungsrunde am Montag ohne Ergebnis geblieben war. Die Gewerkschaften fordern neben Lohnerhöhungen die Verkürzung der Wochenarbeitszeit auf 35 Stunden bei vollem Lohn- und Gehaltsausgleich. Die Belastung in der Branche ist enorm hoch und viele arbeiten deswegen nur noch in Teilzeit.