Indonesien

Geflüchtete demonstrieren gegen Polizeiwillkür

In Makassar auf der indonesischen Insel Sulawesi demonstrierten gestern hunderte Geflüchtete vor den Büros des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR und der Internationalen Organisation für Migration (IOM). Der Protest richtet sich u.a. gegen willkürliche Festnahmen durch die Polizei. Die Geflüchteten fordern, dass die internationalen Organisationen sich entsprechend der internationalen Flüchtlingskonvention für sie einsetzen. Sie wollen sich frei bewegen, in ihrer Unterkunft Gäste empfangen dürfen und medizinisch betreut werden.