Opel Bochum

Betriebsratsliste veröffentlicht Wahlprogramm

Unter der Überschrift "Jammern hilft nicht - organisieren wir uns !" hat die Offensiv-Liste heute ihr Programm für die Betriebsratswahlen veröffentlicht.

von Offensiv Opel Bochum

Zu der Frage "Warum schon wieder eine Listenwahl" heißt es dort: "Die Vorstände von PSA und Opel planen massive Angriffe auf unsere Arbeitsplätze und Löhne. Das stellt uns alle und den nächsten Be­triebsrat vor enorme Herausforde­rungen. Deshalb wären Persön­lichkeitswahlen gerade diesmal wichtig gewesen. Das war auch der ausdrückliche Wunsch der Beleg­schaft. Wir von OFFENSIV haben uns nachweisbar bis zum Schluss dafür eingesetzt. 

 

Eine Persönlich­keitswahl oder eine IG­Metall­ Liste mit demokratischer Urwahl der Kandidaten waren aber vor allem von den Listenführern von„ WIR­ gemeinsam" nicht gewollt. Sie wol­len ihre Pöstchen sichern, als „Co­Manager“ faule Kompromisse aus­ handeln und uns mit allen Mitteln aus dem Betriebsrat drängen. Das lassen wir nicht zu. Wir treten als OFFENSIV mit 11 Kandidaten an, um eine kämpferische Betriebs­ratsarbeit zu leisten, die konse­quent von unseren Interessen als Arbeiter, Angestellte und Azubis ausgeht."

Weitere Themen sind:

  • Wir Opelaner haben Stärke bewiesen – auf diese Kraft können wir vertrauen!
  • Internationale Arbeitereinheit ist stärker als die Konzerne!
  • Wir brauchen unsere IG Metall als Kampforganisation!
  • Schluss mit Flexibilisierung unserer Arbeitszeit – für Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich und die Zukunft der Jugend!
  • VW-Krise ist auch eine Krise von Opel und allen anderen Autokonzernen
  • Konsequent für Arbeiterinteressen in Wort UND Tat – das ist OFFENSIV!

 

Unter dem Motto "Darauf verpflichten wir uns" werden auch sechs Prinzipien für die Arbeit von Offensiv-Betriebsräten veröffentlicht. Das ganze Programm gibt es hier als PDF zu lesen.