Bayreuth

Klinikum entlässt Ärzte wegen Kritik an mangelnder Qualität

Das Bayreuther Klinikum hat einen Arzt und eine Ärztin entlassen, weil diese Kritik daran übten, dass die Untersuchung und Versorgung von Epilepsie-Patienten nicht die notwendige Qualität habe. Bei Untersuchungen mittels Elektroenzephalografie (EEG), bei der die elektrische Aktivität des Gehirns gemessen wird, seien zu oft falsche Befunde erstellt worden. Ursache ist aus ihrer Sicht Personalmangel. Eltern epilepsiekranker Kinder protestieren gegen die Kündigungen.