Berlin

Protest gegen die Verhaftung von Saleh Muslim

500 Menschen beteiligten sich am gestrigen Sonntag, dem 25. Februar 2018, an einer Demonstration in Berlin vor der tschechischen Botschaft. Sie protestierten gegen den faschistischen Angriffskrieg der Türkei in Efrîn und gegen die willkürliche Verhaftung von Saleh Muslim in Prag.

Korrespondenz
Protest gegen die Verhaftung von Saleh Muslim
Solidarität ist unsere Stärke (rf-foto)

Saleh Muslim ist der Verantwortliche für Außenbeziehungen der „Bewegung für eine Demokratische Gesellschaft“ (TEV-DEM). Jetzt will die Türkei einen Auslieferungsantrag stellen, was nicht nur völkerrechtswidrig, sondern auch eine Provokation der weltweit wachsenden Solidaritätsbewegung mit Efrîn ist.

 

Treffpunkt für die Demonstration war das Brandenburger Tor. Unübersehbar ein Meer von Fahnen der YPG/YPJ. Neben dem Erdogan-Regime wurde besonders die Bundesregierung wegen der Kriegsbeteiligung Deutschlands angegriffen. Ständig wurden kämpferische Parolen auf deutsch und kurdisch gerufen „Erdogan Terrorist“, „Deutsche Panzer und alle Besatzer raus aus Kurdistan“.

 

Die Demonstration ging auch zur Tschechischen Botschaft, wo für die sofortige Freilassung von Saleh Muslim demonstriert wurde. Aktivisten und Aktivistinnen der Hilfsorganisation „Solidarität International“ und der MLPD sammelten Spenden für „Medizin für Efrîn“, wozu auch von der Demoleitung aufgerufen wurde.

 

Außerdem luden wir zu einem Solidaritätskonzert für „Medizin für Efrîn“ am 15.3. in dem stadtbekannten SO36 ein. Es wird gemeinsam vom Internationalistischen Bündnis, Solidarität International, dem Verband kurdischer Ärzte in Deutschland und  dem Solidaritätskomitee Kobanê organisiert.

 Weltweiter Aktionstag für Efrîn

Verteilt wurde auch ein aktueller Rote Fahne-Artikel mit dem Aufruf der ICOR zum weltweiten Efrîn-Aktionstag am 21. März. Den Aufruf der revolutionären Weltorganisation ICOR kann man auf ihrer Homepage lesen. Auch der ILPS, der Internationale Kampfbund der Völker unterstützt diesen weltweiten Aktionstag.