thyssenkrupp

"Ich glaube Ihnen kein Wort!!!"

Unter dem Titel "Werksgespräch 2,0" hat die Kollegenzeitung "Stahlkocher" folgendes veröffentlicht:

Aus der Kollegenzeitung "Stahlkocher"

Im Oktober nahm ich am Werksgespräch am Standort Duisburg teil. Innerhalb von Minuten sah ich mich um sechs Jahre zurückversetzt! Mit nahezu identischen Veranstaltungen wurde den Mitarbeitern der damaligen TK-Edelstahlsparte Nirosta der Zusammenschluss mit dem "Best Owner" Outokumpu schöngeredet.

Schon im Fall Nirosta wurde gelogen

Ach damals hieß es, der Zusammenschluss sei "alternativlos" und die einzige Möglichkeit, die deutschen Standorte zu retten. Bereits einen Monat nach der Fusion wurde bekannt, dass sich der neue Konzern in "existenziellen Finanznöten" befand! Vereinbarungen wurden in Frage gestellt und neu verhandelt. Ein Tarifvertrag, der dem Stahlwerk Bochum Garantien bei Ende 2016 gab, wurde neu verhandelt - mit dem Ergebnis, dass der Standort wunschgemäß bereits 2015 geschlossen wurde. Stand heute sind aus dem 4.500 Arbeitsplätzen ca. 1.400 geworden, Tendenz fallend. Ende 2018 laufen die Arbeitsplatzgarantien aus und unseren ehemaligen TK-Kollegen droht dann die Arbeitslosigkeit!

 

Liebe Herren vom Vorstand, Sie können noch so viele Folien auflegen, Werbevideos drehen und Hochglanzflugblätter verteilen. ICH GLAUBE IHNEN KEIN WORT !!!