Kenia

Protest gegen Eisenbahnbau durch Naturschutzgebiet

Voller Empörung protestierten Umweltschützer letzten Donnerstag gegen den Beginn von Bauarbeiten im Nairobi-Nationalpark. Trotz eines gerichtlich verfügten Baustopps erlaubt die kenianische Regierung der chinesischen Straßen- und Brückenbau Gesellschaft den Beginn der sogenannten „Phase 2 A“, die Fortsetzung einer Eisenbahnlinie durch  den berühmten Nationalpark. Die mit schwerem Gerät arbeitenden Bautrupps wurden von bewaffneten Rangern begleitet und abgeschirmt.